PRIME Selfstorage Blog


Selfstorage - Lagerräume für Onlinehändler

Blog

Der Online-Handel floriert wie nie. Besonders in Zeiten, in denen Einkäufe im lokalen Einzelhandeln kaum oder überhaupt nicht möglich sind, greifen Verbraucher auf diese Shopping-Methode zurück.
Auch lokale Einzelhändler entscheiden sich vermehrt dafür, einzelne Produkte oder auch das gesamte Sortiment online zu vertreiben, um sich so ein zweites Standbein aufzubauen.

Bei Online Verkäufen sollte allerdings eine gewisse Anzahl an Produkten vorrätig sein, da Kunden nicht dazu bereit sind länger als ein paar Tage auf das gewünschte Produkt zu warten. An dieser Stelle stellt sich jedoch die Frage, wo können die ganzen Produkte sauber und sicher zwischengelagert werden?

 

Keller Tür - Blog PRIME Selfstorage
© Kincse_j/pixabay.com

Lagermöglichkeit Nr. 1 - Der Keller

Kleine Einzelhändler, die wenig Platz für ihre Ware benötigen, greifen des Öfteren auf den hauseigenen Keller zurück. Das Problem hierbei ist allerdings, dass die zu verkaufenden Produkte nicht angemessen gelagert werden. Ein derartiger Lagerraum zeichnet sich meist durch sehr hohe Luftfeuchtigkeit und eine unbeständige Raumtemperatur aus. Zudem sind Überflutungen des Kellers bei starken Regenfällen nicht unüblich.

Zudem ist die Anzahl der Bestellungen zu beachten. Je mehr Bestellungen durch das jeweilige Online Geschäft verzeichnet werden, desto mehr Platz wird auch für die Lagerung benötigt. Nur so kann die Ware pünktlich ausgeliefert werden. Der hauseigene Keller oder auch die eigenen vier Wände sind an diesem Punkt nicht mehr ausreichend.

Aus diesem Grund sollten zum Verkauf stehende Produkte nur in Kellerräumen untergebracht werden, wenn es sich um ein sehr kleines Sortiment handelt und die Ware nur vorübergehend eingelagert wird. Weder Bücher, Kleidung, elektronische Geräte oder sonstige Produkte sind für eine dauerhafte Lagerung in Kellern oder Wohnungen geeignet.

 

Garagentür - Blog PRIME Selfstorage

© Hans/pixabay.com

Lagermöglichkeit Nr. 2 - Die Garage

Die Lagerung von Produkten in einer Garage ist ebenfalls nicht empfehlenswert. Eine Garage bietet nur bedingt Schutz vor Hitze, Kälte oder Nässe. Des Weiteren sind die Nutzungsbedingungen für Garagen klar geregelt. In den meisten Bundesländern wird durch die sogenannte Garagenverordnung klar definiert, dass eine Garage zwar als Nutzfläche dienen darf, jedoch nicht als Lagerfläche. Demnach ist eine derartige Lagerung von Waren, die für den Online Verkauf gedacht sind nicht zu empfehlen und zudem rechtswidrig.

 

Lagerraum einräumen PRIME Selfstorage

Lagermöglichkeit Nr. 3 - Der Selfstorage Lagerraum

Die dritte und beste Möglichkeit der Lagerung, ist ein professioneller Lagerraum. An dieser Stelle fallen zusätzliche Kosten an. Allerdings wäre es deutlich Teurer immer wieder die zu verkaufenden Produkte ersetzen zu müssen. Denn diese werden durch eine nicht ordnungsgemäße Lagerung unverkäuflich. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, das der hauseigene Keller oder die Garage nach einiger Zeit nicht mehr genügend Platz aufweist.

PRIME - Selfstorage Lagerräume hingegen können nach dem jeweiligen Platzbedarf ausgewählt werden. Von 1m² bis hin zu über 50m² ist alles vertreten. Der Lagerraum kann also auf die Größe des Sortiments angepasst werden.

Besonders wichtig ist außerdem, dass alle Produkte sauber, sicher, trocken und in der Nähe gelagert werden können. Die Lagerräume zeichnen sich nicht nur durch Sauberkeit, sondern auch durch eine beständige Temperatur aus und besitzen zudem eine WiFi Verbindung.

PRIME - Selfstorage Lagerräume garantieren zudem Sicherheit durch Wachdienste, eigene Units sowie Lagerräume die sich auf umzäuntem Gelände befinden. Zusätzlich können die eingelagerten Waren versichert werden, um so jegliche Eventualitäten abzufangen.

Die zu lagernden Produkte können im eigenen Lagerraum außerdem, sichtgeschützt gelagert und auch kommissioniert werden. Über den DHL Paketshop ist es dann sogar möglich die Waren direkt im Büro zum Versand abzugeben oder sich auch Pakete anliefern zu lassen.

Da es im Online-Handel sehr schnell gehen muss, ist zudem wichtig, dass die Produkte jederzeit verfügbar sind. Daher sind die Lagerräume an 365 Tagen nahezu rund um die Uhr (6 bis 23 Uhr) zugänglich, selbst in Krisen Zeiten.

Sie haben einen Online-Shop oder beginnen gerade mit dem Online-Handel? Dann sichern Sie sich jetzt einen Selfstorage Lagerraum für nur 1€ in den ersten 4 Wochen, bei einer Mindestmietzeit von 8 Wochen!

Lagerraum sichern


Zurück zur Übersicht
Online Shopping - PRIME Selfstorage
© Preis_King/pixabay.com