PRIME Selfstorage Blog


Umzug in eine kleinere Wohnung - Wohin mit dem Hab und Gut?

Blog

Im Leben eines Menschen geschehen mitunter Dinge, die es erforderlich machen, in kleinere Räumlichkeiten umzuziehen. Trennung oder Umzug in eine kleinere Wohnung, weil die eigene geräumige Wohnung bspw. wegen Eigenbedarf gekündigt wurde. Bei einem Blick durch Ihre jetzige Wohnung fällt Ihnen auf, dass für die meisten Ihrer geliebten Stücke kein Raum in Ihrem neuen Wohnsitz ist. Was tun? Wegschmeißen wäre zu schade. 

Prime-Blog-kleines Sofa

© Robert Kneschke / shutterstock.com

Wir von PRIME-Selfstorage geben Ihnen die vier wichtigsten Einlagerungs-Tipps bei einem Umzug in eine kleinere Wohnung.  

 

(1) Was soll raus?
Bei einem Umzug stellt sich oft die Frage, welche Gegenstände sind wirklich notwendig.Wir empfehlen Ihnen Sich einmal Gedanken zu machen, was Sie tagtäglich in Ihrer Wohnung gebrauchen. Was nicht gebraucht wird, kann man zu Geld machen…Ebay, Flohmärkte, Verkauf im Freundes- oder Bekanntenkreis, oder auch an wohltätige Organisationen spenden, dass senkt auch die eventuellen Kosten einer Entsorgung.

Stellen Sie sich für die Vorgehensweise folgende 3 Fragen:

  • Wie oft wird der Gegenstand genutzt?
  • Sollte er im letzten Jahr noch genutzt worden sein, wäre lohnenswert für den Transport zu bezahlen?
  • Oder wäre es sogar günstiger das Stück nach dem Umzug neu zu kaufen?
  • Gibt es einen ähnlichen Gegenstand, der Ihnen mehr am Herzen liegt?


Sind diese Fragen geklärt, sollten alle übrigen Besitztümer, von denen Sie sich nicht trennen möchten, zu aller erst eingepackt werden. Diese können Sie in Ihrem neuen Selfstorage Lagerraum unterbringen. Denn wenn alle Möbelstücke, Dekorationen, Kleidungsstücke etc., welche Sie nicht für den Moment nicht benötigen, sicher, sauber und trocken im Lagerraum verstaut sind können Sie sich besser auf den bevorstehenden Umzug konzentrieren.

 

(2) Vorbereitung für die Einlagerung.
Die übergangsweise aussortierten Habseligkeiten sollen in Ihrem Selfstorage Lagerraum natürlich nicht einstauben. Immerhin wollen Sie diese Gegenstände und Kleidungsstücke oder auch Unterlagen wieder in Anspruch nehmen sobald wieder mehr Platz zur Verfügung steht.
Wichtig ist, dass alle einzulagernden Dinge vorab noch einmal saubergemacht, sortiert oder gewaschen werden. Bei Kleidungsstücken und Schuhen ist es dabei sehr wichtig, dass diese sauber im Selfstorage Lagerraum ankommen. Sie sollen ja keine schlechten Gerüche an Ihre anderen eingelagerten Stücke abgeben.

 

(3) Wie wird verstaut?
Sobald der Moment gekommen ist und alle Sachen fertig zum Abtransport in den Selfstorage Lagerraum sind, müssen Sie sich Gedanken machen, wie alles verstaut werden soll:

Möbel & Elektronik:
Große, sperrige Möbel oder Elektronikgeräte wie Fernseher sollten unter allen Umständen mit Möbeldecken geschützt werden, damit beim Transport nichts kaputt geht.

Zerbrechliche Dinge:
Vasen, Gläser Geschirr etc. sollten immer mit Seidenpapier umwickelt werden und in Kartons verstaut werden.

Kleidung:
Am besten in einer Kleidertasche aufbewahren und an eine Kleiderstange hängen. So wird nichts beschmutzt oder zerrissen.

(Kleidungsstücke, die unempfindlich sind und nicht knittern können Sie gerne zusammenpacken und in unseren PRIME-Selfstorage Kartons aufbewahren. Das spart viel Platz!)


So gelingt der restliche Umzug wie von selbst. Und Sie müssen nicht auf Ihre restlichen Habseligkeiten verzichten. Vergessen Sie nicht, sobald Sie manche Dinge in Ihrem PRIME-Selfstorage Lagerraum in Kartons unterbringen, diese zu beschriften, um alle verstauten Habseligkeiten schnell wieder zu finden.

 

(4) Weniger Platz optimal Nutzen
Bei einem Umzug in kleinere Räumlichkeiten kommt es oft dazu, dass trotz großzügigem Ausmisten sowie verkaufen und einlagern, Platz Probleme entstehen und eine gewisse Unruhe in der Wohnung herrscht. Mit den Folgenden platzsparenden Tipps wirken Sie dem entgegen.

kleine Wohnung Blog PRIME-Selfstorage
© Photographee.eu / shutterstock.com

Küche:

  • Regale bis zur Decke anbringen. Besonders für Dinge die nicht so häufig genutzt werden.
  • Magnetische Edelstahldosen für Gewürze: können am Kühlschrank angebracht werden und sind so immer griffbereit.
  • Ein einklappbarer Wandtisch sorgt für mehr Bewegungsfreiheit. 

 

Wohn- und Schlafzimmer:

  • Nutzen Sie Sitzelemente in denen Sie Dinge verstauen können wie beispielsweise einen Sitzwürfel.
  • Schrägen eignen sich gut für Regalsysteme. Einfache Wandregale in verschiedenen Längen in den Nischen anbringen.
  • Einfache flache Holzkästen lassen sich leicht mit Rollen versehen um so als ausziehbarer Stauraum unter dem Bett genutzt zu werden.
  • Pflanzen Fans können mit Hängepflanzen eine schöne Atmosphäre schaffen und gleichzeitig Platz sparen.

     

Badezimmer:

  • Handtuchhalter können Sie gezielt hinter der Tür anbringen um den Raum nicht optisch zu überladen.
  • Waschbeckenunterschränke sind gut geeignet um Putzmittel oder zusätzliche Handtücher, sowie Toilettenpapier unter zu bringen.
  • Einfache Spiegelschränke anstatt eines gewöhnlichen Spiegels sorgen für Ordnung und mehr Platz.
  • Waschmaschinen nehmen viel Platz ein aber ein dafür geeigneter Waschmaschinenschrank sorgt für den nötigen Stauraum.

 

Wenn Sie all diese Tipps nutzen, steht Ihrem Glück im neuen Heim nichts entgegen!

 

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an unser PRIME-Selfstorage Team
 


Zurück zur Übersicht
PRIME Blog Platzmangel
© lassedesignen / shutterstock.com

PRIME-Selfstorage gibt Ihnen die vier wichtigsten Einlagerungs-Tipps bei einem Umzug in eine kleinere Wohnung.