PRIME Selfstorage Blog


Unsere Renovierungsserie! #1 Vorbereitung

Blog

Ihre Wohnung könnte einen neuen Anstrich vertragen? Dann haben wir die optimale „Checkliste“ für Sie. So planen Sie Ihre Renovierung richtig.



Renovierung: Vor dem Start

Direkt loslegen? Ran ans Werk? Bitte nicht! Der erste Fehler den die meisten Menschen direkt am Anfang einer Renovierung machen ist, direkt loszulegen ohne eine entsprechende Vorbereitung getroffen zu haben. Planen Sie gründlich, beschaffen Sie alle notwendigen Arbeitsmaterialien und dann geht es richtig los.
Um Farbflecken auf Ihren Möbeln zu vermeiden und unnötig viel Schmutz zu produzieren schaffen Sie Platz so gut es geht! Räumen Sie die entsprechenden Räume so gut wie möglich leer und decken Sie alle Möbel sorgfältig ab.
Um Chaos vorzubeugen sollten Sie auch am besten zunächst mit einem Zimmer beginnen anstatt mehrere Baustellen auf einmal zu produzieren.
Wir beginnen heute mit dem Wohnzimmer.
Wichtige Materialien und Werkzeuge:
Abdeckplanen / Blaue Säcke

  • Paketband
  • Kreppband
  • Bodenwischer
  • Besen/ Staubsauger



Renovierung: Platz schaffen und vorbereiten

Verpacken PRIME Selfstorage Renovierung

 

Sperrige Möbel zwischenlagern

Wenn Sie ein Zimmer Ihrer Wohnung renovieren, sollten die dazu gehörigen Möbel am besten vorrübergehend in anderen Räumen zwischengelagert werden.
Sofern nicht genügend Platz dafür vorhanden ist, können Sie die Einrichtung entweder in Ihrem Keller verstauen (meist aber eine sehr schmutzige Angelegenheit, bei der die Möbel beschädigt werden können) oder Sie schaffen Platz indem Sie die Möbelstücke vorrübergehend in einem nahe gelegenen Selfstorage Lagerraum verstauen. Solche Lagerräume gibt es in allen Größen und auch mit kürzeren und flexiblen Laufzeiten.

 

Zur Standort Übersicht

 

Wie werden die Möbelstücke eingelagert?
 

Egal ob in einem extra Raum Ihrer Wohnung, in Ihrem hauseigenen Keller oder in einem Selfstorage Lagerraum, die Regeln der Einlagerung sind immer gleich.
Zu aller erst werden die schwersten und stabilsten Möbelstücke bestimmt. Diese kommen bei der Einlagerung an erster Stelle.
Um diese Gegenstände nicht zu beschädigen, sollten Sie mit Möbeldecken  geschützt werden.
Nach dem erfolgreichen Verstauen der großen Möbelstücke können Bücher, Elektrogeräte und Deko Elemente im Lagerraum untergebracht werden.

 

Bücher: 
Die gängigste Methode zum Verstauen von Büchern, ist das Lagern in Umzugskartons. Dabei wird das Eigengewicht der Bücher aber häufig nicht beachtet. Normale Umzugskartons halten unter diesen Umständen nicht stand. Besonders beim Aufeinanderstapeln der Kisten werden die untersten komplett eingedrückt. Folglich werden die Bücher stark in Mitleidenschaft gezogen.
Unser Tipp: 
Legen Sie die Bücher in spezielle Bücherkartons . Die Kosten sind nicht wesentlich höher und ersparen Ihnen den Anblick beschädigter Bücher.

 

Elektrogeräte: 
Die wichtigste Regel bei der Lagerung von Elektrogeräten, ist eine trockene Umgebung mit beständiger Temperatur. Diese sollte immer zwischen 10 und 25 Grad liegen – nicht höher.
Um die Geräte gut zu schützen sollten sie in geschlossenen Kartons lagern.
Zusätzlich helfen Plastiktüten vor Staubbildung. Dabei müssen entsprechende Öffnungen eine Luftzirkulation gewährleisten. Die verhindert die Entstehung von Luftfeuchtigkeit. 

 

Deko Elemente:
Sie geben jedem Raum eine gewisse Wärme. In vielen Fällen sind die vorhandenen Deko Elemente aus Ton, Glas oder Porzellan gemacht und sind somit sehr zerbrechlich.
Die Lagerung sollte also durch Kartons erfolgen. Dabei werden die Vasen und ähnliches mit Luftpolsterfolie umwickelt und erst dann in die besagten Umzugskartons gelegt.

Sofern nicht genügend Platz dafür vorhanden ist, können Sie die Einrichtung entweder in Ihrem Keller verstauen (meist aber eine sehr schmutzige Angelegenheit, bei der die Möbel beschädigt werden können) oder Sie schaffen Platz indem Sie die Möbelstücke vorrübergehend in einem nahe gelegenen Selfstorage Lagerraum verstauen. Solche Lagerräume gibt es in allen Größen und auch mit kürzeren und flexiblen Laufzeiten.

 


 

Abdeckung der Möbel:
Sollten die Einrichtungsgegenstände nicht ausgelagert werden können, sollten Sie jedoch zumindest gut abgedeckt werden.
Eine günstige und gerne genutzte Variante sind hier Abdeckplanen.
Alternativ können auch Blaue Säcke verwendet werden.
Diese werden einfach aufgeschnitten, über die Möbel gelegt und am Untergrund der Möbelstücke mit Paketband oder ähnlichem Klebeband befestigt damit sie nicht verrutschen.

 

Elektrogeräte:
Fernseher oder Lampen werden bei der Renovierung oft vernachlässigt. Durch den Einsatz von Wasser bei der Renovierung kann es hier allerdings zu Kurzschlüssen kommen.
Aus diesem Grund sollten alle elektronischen Gerätschaften aus dem Zimmer entfernt werden. Zudem ist das Abkleben der Steckdosen empfehlenswert.

 

 

Renovierung PRIME Selfstorage Vorbereitung


Renovierung: Vorbereitung des Raums


Vor jeder Renovierung ist die Reinigung des Bodens äußerst wichtig. Besonders weil der Boden später abgeklebt wird. Wenn sich noch Stauberste auf dem Boden befinden hält das Kreppband nicht mehr und so verrutschen die Abdeckungen.
Das Entfernen der Sockelleisten ist außerdem empfehlenswert, da diese so nicht beschmutzt werden, weiterhin werden unsaubere Kanten vermieden, die beim Malern entstehen. Entfernen Sie zusätzlich Lichtschalter und Steckdosen, um diese nicht zu verschmutzen und Ränder zu vermeiden.
Im nächsten Schritt sollte nun der Boden mit Abdeckplanen, einem Malerteppich oder großen Müllbeuteln abgedeckt werden. Fenster- und Türrahmen sollten mit Malerkrepp abgeklebt werden. Bei diesem Schritt ist akkurates Abreiten wichtig, denn sonst entstehen nach dem Streichen unschöne Abschlüsse.
Sie können auch ganze Fenster und Türen mit Folien abdecken. Hier aber bitte mit durchsichtigen Planen arbeiten, sonst wird der Raum für die Renovierung nicht ausreichend beleuchtet.
Sobald Wasser bei der Renovierung zum Einsatz kommt, oder Sie in der Nähe von Steckdosen arbeiten, sollte der Strom über die entsprechende Sicherung ausgeschaltet werden.

 

Wenn Sie all diese Tipps beachten steht einer erfolgreichen Renovierung nichts mehr im Weg. In unserem nächsten Blogbeitrag zeigen wir Ihnen wie Sie alte Tapeten entfernen und sowohl Raufasertapete als auch Mustertapete selbst tapezieren.


Zurück zur Übersicht
Vorher Nachher Renoviereung PRIME Selfstorage

In unserer PRIME Selfstorage Renovierungsserie erklären wir Ihnen von Anfang bis Ende, wie Sie Ihre Wohnung erfolgreich renovieren. Von der richtigen Vorbereitung bis zur erfolgreichen Umsetzung geben wir Ihnen hilfreiche Hilfestellungen und Tipps. In unserem ersten Beitrag beschäftigen wir uns mit der richtigen Vorbereitung, denn wir so häufig ist auch beim Renovieren die richtige Vorbereitung bereits die halbe Miete und erspart Ihnen in der späteren Durchführung Zeit & Geld!